Author Archives: Redaktion

Die Wurzel allen Übels

WurzelWurzelWenn wir unser Leben betrachten, kann nichts von dem, was passiert, als zufällig bezeichnet werden. Jeder hat seinen eigenen Pfad der Entwicklung, und manchmal sieht es aus, als würden wir alle in verschiedene Richtungen gehen. Einige Leute sagen, sie seien auf der Suche nach Frieden oder Geistesfrieden, andere sagen, sie suchten Freiheit oder Befreiung. Einige von uns wollen sich wahrhaft unabhängig, bestätigt oder ermächtigt fühlen. Obwohl wir verschiedene Dinge sagen, suchen oder bemühen wir uns in Wirklichkeit um das Gleiche: Wir wollen frei sein vom Leiden.

Continue reading

So und nicht anders

Strand-Buddha„Das Problem ist nicht etwa, dass wir natürliche Begierden und Bedürfnisse haben. Es ist vielmehr, dass wir ein zwanghaftes Verlangen danach haben, dass unser Leben etwas anderes sein sollte als das, was es tatsächlich ist.“ So der amerikanische Zen-Meister Brad Warner über die Ursachen des Leidens in seinem Buch >Hardcore-Zen<. Continue reading

Nur ein Wirbel im Strom

QuellflussEs gibt keine unabhängigen substantiellen Wesenheiten, das heißt keine Dinge, die in sich selbst existieren. Über das „bedingte Entstehen“ sagt die Buddhalehre: »Weil dieses existiert, existiert jenes, und weil dieses entsteht, entsteht jenes.« Dies bedeutet: Alle konkreten Wesenheiten sind von verschiedenen Umständen bedingt und alle abstrakten Wesenheiten erhalten ihren Sinn durch gegenseitiges Aufeinander-Bezogen-Sein.

Continue reading

Hirnforschung und Meditation

Yoga-BuddhaDie meisten Menschen wissen gar nicht, dass der allergrößte Teil des menschlichen Denkens ein subpersonaler Vorgang ist, so etwas wie Darmbewegungen, d.h. dieser ständige innere Monolog, dieses Geschichten erzählen, Assoziieren, Plappern, dieser Prozess ist automatisch, ständige Darmbewegungen im Gehirn. Eine interessante Vorstellung oder?

Continue reading

Nach uns die Sintflut?

IMG_9971Fahne HalbmastJapan durch Hiroshima längst Mahnmal für den Atombomben-Wahnsinn, wird nun wohl durch Fukushima auch zum Mahnmal für den Atomreaktor-Wahnsinn. WenigeTage nach dem schrecklichen Erdbeben mit folgendem Tsunami hat Fukushima die Illusion von sicheren Atomkraftwerken wohl auch für jene Atombefürwortern beendet, die Tschernobyl einfach verschlafen haben. Letztlich scheitert in Fukushima alles am Stromausfall.

Continue reading